Schlagwort-Archive: Glutenfrei

Ab jetzt Herbst: Kürbis-Quinoa-Waffeln

Jetzt wird’s aber Zeit! Mein erster richtiger Herbst-Post dieses Jahr. Ab jetzt geht’s rund mit Kürbissen, Äpfeln, Pilzen, Wurzeln, Maronen und allerlei Gewürzen. Ich erzähl euch jetzt nicht schon wieder, wie sehr ich diese Jahreszeit liebe, oder?

kürbis-quinoa-waffeln-4

Um chronologisch mal ganz korrekt zu  sein, starten wir auch mit einem Frühstück. Einem ziemlich gesunden noch dazu. Das müsst ihr mir verzeihen, denn Berlin hat mich mit seinem Angebot an veganen Köstlichkeiten, ayurvedischen Wohlfühlgerichten und Rohkost-Leckereien mal wieder so beeindruckt, dass ich versuche, zumindest einen Teil dieser kreativen Kreationen in meine Rezepte einfließen zu lassen.

Und wenn wir genau drüber nachdenken: Waffeln, die lecker schmecken, die Seele wärmen und auch noch gut für uns sind? Was wollen wir denn noch mehr?

weiterlesen

Advertisements

Vegane glutenfreie Chili-Kirsch-Brownies

Man nehme etwas Bewährtes und mache etwas vollkommen Anderes daraus…
Irgendwie muss man ja auch mal etwas Neues, Ungewohntes wagen.
Um’s einfach mal Ausprobieren geht es auch bei diesem Brownie.

Die veganen Kirsch Brownies aus der Lecker Bakery 1/14 haben schon bei unzähligen Blogs die Runde gemacht. Ich habe noch einen draufgesetzt und sie nicht nur vegan, sondern auch glutenfrei gebacken. Und ihnen mit etwas Chili Feuer unter der Kruste gemacht. Besonders gut schmecken sie mit einer Kugel Kirsch-Kirsch-Sorbet oben drauf. Zweimal Kirsch? Genau, ich habe mich nicht vertippt. Die doppelte Kirsche kommt vom Schuss Kirsch-Likör, der ins Eis kommt.

vegane-kirsch-brownies-5

Das Resultat schmeckt überraschend, ungewohnt, es fordert den Gaumen ein wenig heraus. Eine offene Grundhaltung, die Lust, etwas Neues zu probieren ist hier schon notwenig. Und genau darum geht’s heute mal in diesem Beitrag.

weiterlesen


Abendbrot *frei von* Gluten und Laktose

Das Abendbrot – ein bißchen retro ist das schon.
In Zeiten von Low Carb und Paleo ist das tägliche Brot eigentlich zur Ausnahme geworden. Etwas Besonderes, das man sich gönnt, statt es jeden Tag zu essen. Nun ist Brot aber nicht nur für Low Carber tabu. Bei Glutenintoleranten verursacht allein das Wort Brot schon Bauschmerzen. Darauf noch eine Scheibe Gouda oder etwas Frischkäse – ebenfalls für viele undenkbar, Laktoseintoleranz sei Dank.

glutenfreie-quarkbrötchen-brot

So ist auch für mich die klassische Stulle schon eher ein Exot.
Brot ist für mich etwas, das ich nicht jeden Tag esse. Wenn, dann backe ich es selbst aus Buchweizenmehl, Hirse, Maismehl, Quinoa, Nüssen…. Ohne Gluten eben. Und welchen besseren Anlass gäbe es dafür, als den heutigen Tag des deutschen Butterbrots?

Das dachte sich auch „REWE frei von“ und hat 5 Blogger dazu aufgerufen, ein Abendbrot ganz nach ihrem Geschmack zusammenzustellen – ohne Laktose oder Gluten.
Eine Herausforderung, die ich nur zu gerne angenommen habe.

weiterlesen


Schoko-Birnen-Clafoutis

Guten Morgen! Fertig für’s Frühstück?
Das fällt heute etwas süßer und schokoladiger aus, als es vielleicht sollte. Aber keinem verraten, ok?

birnen-schoko-clafoutis-3

Während meine letzten Clafoutis mit Rhabarber nämlich wunderbar als halbwegs gesundes Frühstück durchgingen, sind diese hier doch mehr ein Dessert.
Die Konsistenz ist ein bißchen mit Pudding vergleichbar und sie sind sehr schokoladig. Trotzdem nicht so mächtig, wie z.B. ein Stück Schokokuchen und genau deswegen so gut als Dessert – oder Frühstück.

weiterlesen


Pflaumen-Crumble mit Buchweizen-Quinoa-Streuseln

Crumble ist schon ein ziemlich köstliche Sache.
Comfort Food, Soul Food, genau das Richtige, wenn die Tage kürzer und die Temperaturen kühler werden.

Pflaumen-Crumble-Quinoa-Buchweizen-3

Crumbles machen wohl gerade die Runde in der Foodblogger-Sphäre.
Kein Wunder, nichts verbindet Spätsommerfrüchte wie die letzten Beeren, frische Äpfel oder Zwetschgen so gut mit herbstlichen Gewürzen wie Zimt, Piment und Nelken und sorgt für ein wohlig-warmes Gefühl, wie ein ofenfrischer Crumble. Die ursprüngliche Idee und Inspiration für meine Version stammt von den fantastischen Green Kitchen Stories, deren Blog ich in einem Durchgang nachkochen könnte. Wir immer habe ich meine Version aber noch leicht abgewandelt… weiterlesen