Versüß‘ dir den Montag: Mit Mohnkuchen

Es ist Montag, oder heute vielmehr: Mohn-Tag. Denn es gibt Mohnkuchen.

oesterreichischer-mohnkuchen-7_1

Dieses Wochenende kamen mir bei Spaziergängen in der Natur, viel Eis – unter anderem Mohn-Eis – und Gesprächen mit Freunden die ein oder andere gute Idee.

Eine meiner Ideen stelle ich euch direkt heute vor!

oesterreichischer-mohnkuchen-1
Ich weiß nicht, ob ich hier schonmal geschrieben habe, dass ich zum Teil österreichische Wurzeln habe. Mein Vater ist in Wien aufgewachsen und mein Opa hat dort gelebt.
Die Liebe zu österreichischen Mehlspeisen ist mir also angeboren. Ich kann nichts dafür, Sachertorte gehört zu meinen absoluten Lieblingskuchen und Kaiserschmarren mit karamellisierter Kruste macht mich glücklich. Dazu ein österreichischer Eiswein, himmlisch.

oesterreichischer-mohnkuchen-6
Ich werde euch deswegen demnächst einige typisch österreichische Rezepte vorstellen – natürlich mit meiner eigenen Handschrift.
Den Anfang macht dieser Mohnkuchen. Den hat sich mein Vater gewünscht, als ich gefragt habe, was ich denn mal für meinen Blog backen soll, denn oft geht ein Teil der verbloggten Backwaren an meine Eltern.
Ich hatte noch nie Mohnkuchen probiert, geschweige denn gebackenen.
Nach einiger Recherche begann der Kuchen aber, mir richtig sympathisch zu werden.
Kein Mehl, viele Eier, das klang gut, das klang saftig und Mohn hatte ich sowieso noch da. Richtigen Mohn, nicht dieses Mohn-Back-Zeugs.

oesterreichischer-mohnkuchen-9

Ganz wichtig bei diesem Kuchen: erst am zweiten Tag essen! Wirklich.

Direkt aus dem Ofen schmeckt er nicht wirklich gut und würde nur enttäuschen.
Ich würde vielleicht noch etwas fruchtiges dazu servieren. Ein Kirschkompott würde ganz fantastisch passen.

oesterreichischer-mohnkuchen-5
Vielleicht habt ihr ja Lust, mal etwas typisch Österreichisches auszuprobieren.
Als nächstes gibt’s dann eine meiner Leibspeisen…

Österreichischer Mohnkuchen

200 g Mohn (nicht Mohn-Back)
150 g Puderzucker
150 g weiche Butter
6 Eier
80 g gemahlene Haselnüsse
½ TL geriebene Zitronenschale
1 Schuß Rum

1. Den Backofen auf 170°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Springform (24 cm Durchmesser) fetten, mehlen und den Boden mit Backpapier auslegen.

2. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.

3. Den Puderzucker mit der Butter schaumig rühren, dann die Eigelbe nacheinander unterrühren.

4. Den Mohn, die Haselnüsse und die Zitronenschale dazugeben und vermischen. Einen Schuss Rum und den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig in die Form gießen und  ungefähr 50 Minuten lang backen.

5. Einen Tag stehen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

oesterreichischer-mohnkuchen-2

Advertisements

5 responses to “Versüß‘ dir den Montag: Mit Mohnkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: