каша

Buchweizen, mein neues Lieblings- ja, was eigentlich? Getreide ist es nicht. Trotzdem verhält es sich wie solches,  ist gemahlen sowie als ganzes Korn erhältlich und schmeckt dazu besser als jedes Vollkorn- oder Dinkelmehl.
In Pancakes habe ich Buchweizen schon lange verwendet, weil sein nussiger Geschmack einfach sehr gut in Pancakes mit Ahornsirup passt. Neu war mir allerdings die Zubereitung der ganzen Körner.


Ähnlich wie Quinoa, Dinkel oder Reis werden die Körner gewaschen und dann für ca. 15 – 20 Minuten gekocht.
Dann hat man praktisch das Grundgerüst und kann seiner Kreativität freien Lauf lassen: Mit Sojamilch, Reismilch oder Joghurt schmeckt das Ganze ähnlich wie Milchreis. Noch ein paar Früchte nach belieben darüber, ein paar Nüsse oder Körner und fertig ist ein sättigendes, sehr leckeres Frühstück


Das Ganze nennt sich übrigens Kasha und ist kein superhippes Trend-Food, sondern ein traditionelles osteuropäisches Gericht.
Mein Kasha habe ich zum Frühstück dann doch etwas unkonventioneller mit Kokosflocken und Kirschen versehen, was wirklich köstlich geschmeckt hat!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: