Ch-ch-ch-ch-CHOCOLATE!

Double Chocolate?  Ach was… Triple Chocolate? Auch nicht… Quadruple Chocolate Cake!!!

Den ultimativen Schokoladenkuchen habe ich heute durch Zufall entdeckt.
Eigentlich wollte ich den Triple Chocolate Cake vom Kuchenfrollein nachbacken, den ich selbst schon mehrmals probieren durfte und ausgezeichnet finde. Allerdings wollte ich einen runden Kuchen, keinen Kastenkuchen.

Die Hauptdarsteller:

1. Zartbitterschokolade
2. Schokoladentropfen
3. Vollmilchschokolade
4. Kakao

VIERfach Schokolade.

Gesagt, getan, gebacken – heraus kam ein Kuchen, der mit dem Kuchen vom Kuchenfrollein wenig zu tun hatte, aber der absolute Wahnsinn ist. Schokoladen-Wahnsinn. Der Kuchen ist unglaublich saftig, schokoladig, nur wenig süß, schmilzt im Mund (besteht ja auch fast nur aus Schokolade) und löst Glücksgefühle aus!



Na, nachbacken? Das Rezept gibt’s nach dem Klick…
Quadrupel Chocolate Cake

Rezept Kuchenfrollein mit kleinen Änderungen durch mich

  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 100 g geriebene Zartbitterschokolade
  • 70 g Weizenmehl
  • 30 g Kakao
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 3 EL Milch
  • 75 g backfeste Schokotröpfchen
  • 100 g Schokolade
  • 2 EL Öl

Den Ofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen, 18er Springform einfetten und mehlen

  1. Die Zartbitterschokolade reiben (ich geb zu, ich hab geschummelt und sie in den Mixer geschmissen…)
  2. Dann die Butter und den Zucker in einer großen Schüssel schaumig rühren, dann die Eier einzeln unterrühren
  3. Nun die geriebene Schokolade dazu geben und unterheben
  4. Mehl, Kako und Backpulver dazumischen und gut vermischen
  5. 3 EL Milch zufügen und die Schokotropfen in den Teig geben

Den Teig in die gefettete Form füllen und für 45 Min backen.
Ist der Kuchen fertig, kurz auskühlen lassen. Währenddessen die Kuvertüre zubereiten. Dafür werden die 100g verbleibende Schokolade (ich habe Vollmilch genommen) zusammen mit dem Öl im Wasserbad geschmolzen.
Die Kuvertüre über den Kuchen gießen, auskühlen lassen und in den Schokoladenhimmel eintauchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: