Improvisierte Pancakes

Was macht man, wenn man Lust auf Pancakes hat, aber weder Ei, noch Milch da hat?
Improvisieren!!!

Das „Rezept“ ist so simpel, dass ich zuerst nicht sicher war, ob es gelingt. Von einem Rezept zu sprechen, ist auch übertrieben, denn eigentlich habe ich nur Resteverwertung betrieben.
Eine braune Banane, die zum Essen schon zu weich war, die halbe Dose Kokosmilch im Kühlschrank und das Buchweizenmehl, das in einer Woche abläuft.
Die Banane schön mit der Gabel zerdrückt, eine halbe Tasse Buchweizenmehl dazu und die Kokosmilch damit verrührt. Dazu noch etwas Vanillearoma und Zimt, sowie Backpulver, damit die Pancakes auch schön fluffig werden.

Das Resultat war wirklich sehr sehr lecker! Dazu noch vegan, glutenfrei und sojafrei. Ein bißchen Ahornsirup darüber machte das Ganze vielleicht weniger gesund, dafür noch leckerer.
Ich werd meine neue Kreation auf jeden Fall nochmal machen, etwas Rest-Mehl muss noch weg.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: