New York Style Cheesecake

Ich habe eine ganz klare Erinnerung daran, wie ich als Kind Käsekuchen probiert habe.
Ich muss ca. 4 Jahre alt gewesen sein und wir haben (das erste und einzige Mal) Urlaub auf dem Bauernhof gemacht. Eines nachmittags saßen wir an einem Tisch draußen im grünen, direkt neben uns haben Ziegen gegrast. Der Käsekuchen, den ich dort probiert habe, war ein typisch deutscher Käsekuchen: fluffig leicht und auch noch mit Rosinen drin. Auch das noch! Er schmeckte mir überhaupt nicht, ich habe mich den Ziegen zugewendet und das Thema Käsekuchen war für mich erstmal gegessen

Bis ich einige Jahre später, da war ich dann ca. 11, im Walt Disney World in Orlando einen New York Style Cheesecake mit Erdbeersoße gegessen habe. Da war nichts fluffig. Und Rosinen gab es auch nicht. Stattdessen war der Kuchen fest, cremig und wahnsinnig lecker.
In den nächsten 15 Jahre habe ich dann sämtliche amerikanische Cheesecake-Varianten probiert.
Und irgendwann kam ich auch auf die Idee, selbst einen zu backen. Ein gutes Rezept fand ich dank dieser Website sehr schnell.

Diesmal gab’s den Cheesecake als kleinen Geburtstagskuchen. Die Hälfte des Teiges reicht genau für eine 18er Springform.

New York Style Cheesecake
Boden:
150g Leibniz Butterkekse
2 EL Zucker
Zimt nach belieben
60g Butter

Füllung:
800g Frischkäse
200g Saure Sahne
200g Zucker
2 TL Vanilleextrakt
4 Eier
2 TL Mehl
50ml Milch

Als erstes alle Zutaten für die Füllung aus dem Kühlschrank nehmen. Sie müssen Zimmertemperatur haben. Den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze / 150 Grad Umluft vorheizen.

Für den Kuchenboden die Butterkekse fein zerkrümeln. Im Mixer werden sie zu fein, deswegen am besten in einer Tüte mit einem Nudelholz zerkrümeln. Die Kekskrümel in eine Schüssel füllen und Zucker und Zimt untermischen. Die Butter schmelzen bis sie ganz flüssig ist und mit den Kekskrümeln vermischen.
Diese Masse in die Form geben, verteilen und festdrücken. An den Rändern etwas hochdrücken

Jetzt den Frischkäse mit der sauren Sahne, dem Zucker und dem Vanillearoma glatt rühren. Dann die Eier einzeln einrühren. Zum Schluss das Mehl und die Milch dazugeben. Wichtig: nicht zu lange und auf zu hoher Stufe rühren. Dadurch wird die Füllung luftig und luftig wollen wir hier nicht!
Die Teigmasse auf den Kuchenboden gießen und die Form für 60 Minuten in den Ofen stellen.
Den Kuchen im offenen Ofen auskühlen lassen, damit er keine Risse bekommt.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist sollte er mehrere Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank durchziehen. Erst dann bekommt er die cremige, dichte Konsistenz, die den amerikanischen Cheesecake auszeichnet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: