Zurück aus Italien

Nach zwölf Tagen Italien bin ich wieder in Düsseldorf angekommen. Und so sehr ich das Reisen auch liebe und so gut es mir in Italien gefallen hat, eines habe ich vermisst: selber kochen zu können. Ich habe in Hotels gewohnt und somit keine Möglichkeit gehabt, zu kochen. Ob ich das im Urlaub wirklich will, ist eine andere Frage… Jedenfalls wäre es schön gewesen, aus den herrlichen italienischen Produkten, etwas zu kochen.

Für  die nächsten paar Wochen kann ich jedenfalls keinen Mozzarella, keinen Pecorino, keine Bruschetta, kein Brot und keinen Schinken mehr sehen. Ich freue mich auf knackige, frische Salate, Gemüse und frisches Obst.

Mein Frühstück in Florenz war in Ordnung. Es gab frische, reife Pfirsiche, Müsli, Vollkornbrot, Käse und Joghurt. So konnte ich mir morgens Müsli mit Pfirsichen machen. Da ich es nicht mehr gewohnt bin, Milch zu trinken, habe ich die Vollmilch mit Wasser verdünnt, was sehr gut geschmeckt hat. Ein bisschen wie Milch mit 0,1% Fett.

Trotzdem, das erste Frühstück zurück in Deutschland hat mir so gut geschmeckt, wie lange nicht mehr. Ich hatte Haferflocken mit Banane, Reismilch und Blaubeeren.

Ich muss dazu sagen, dass ich es überhaupt nicht mag, wenn Touristen an den lokalen Essgewohnheiten eines Landes herum meckern. Nur leider haben die meisten Angebote in Hotels oder Restaurants nichts mehr mit lokalen Essgewohnheiten zu tun, sondern mit angepassten Geschmäckern zu einem möglichst günstigen Einkaufspreis. Gerade in sehr touristischen Städten wie Florenz oder Pisa gibt es nur wenige Möglichkeiten, authentisch zu essen oder sie sind einem als Besucher einfach nicht bekannt.

Leider gelingt es mir immer erst am letzten Tag, die einheimischen HotSpots zu entdecken…
Diese Erfahrung habe ich vor allem in Südeuropa machen müssen. In Nordeuropa oder besonders in den USA habe ich weitaus positivere Erinnerungen an das kulinarische Angebot.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: